Bettnässen

BettnässenBettnässen (auch Enuresis) ist eine funktionelle Blasenstörung, bei der es zu einem unwillkürlichen Einnässen nach dem 5. Lebensjahr des Kindes kommt.

Symptome: Meistens tritt das Bettnässen nachts auf. Die Kinder sind oft schwer weckbar und schlafen tief.

Ursachen: Die Ursachen der Harninkontinenz können vielfältig sein. Neben erblicher Belastung kann auch ein ADH – Mangel, tiefes Schlafen oder Stress, Bettnässen hervorrufen.

Therapie: Zuerst untersuchen wir Ihr Kind genau und einfühlsam. Auch der Harn wird auf eventuelle bakterielle Infektionen untersucht. Mittels Ultraschall kontrollieren wir den Harntrakt und gehen auch auf die psychische Verfassung Ihres Kindes ein. Ein Blasentagebuch und Enuresis-Protokoll werden besprochen. Hier tragen Sie die genauen Trinkmengen und die Harnmengen Ihres Kindes ein. Auch das Bettnässen wird eingetragen. Daraus können wir dann schließen, unter welchen Umständen es zum Bettnässen kommt und können Gegenmaßnahmen ergreifen. Verbessert sich das Bettnässen nicht, gibt es weiterführende Therapiemöglichkeiten. Setzen Sie Ihr Kind nicht unter Druck und verzweifeln Sie nicht! Wir werden eine Lösung finden.

Keyboard Shortcuts

g then h→ homeGo to front page
g then l→ loginGo to login page
g then d→ dashboardGo to admin dashboard
g then c→ commentGo to comment edit page
g then t→ themesGo to themes page
g then p→ pluginsGo to plugins page
g then u→ usersGo to users page
g then s→ settingsGo to settings page
?→ helpToggle the help area
/→ searchFocus the search box
d→ debugToggle the debug bar
r→ reloadReload the current page
e→ editEdit current post
p then a→ post allAll post listing
p then n→ post newCreate new post
Shift + p then a→ page allAll page listing
Shift + p then n→ page newCreate new page
Scroll to Top

Wichtige Informationen zu COVID-19:

Seit 15.9.2021 müssen Patientinnen und Patienten in Ordinationen FFP2-Masken tragen.

Das Team von Urologie 11 ist zweimal geimpft und 3x pro Woche PCR getestet.

Kinder bis zum 6. Lebensjahr sind von der Maskenpflicht ausgenommen.
Kinder bis zum 14. Lebensjahr dürfen auch andere Schutzmasken tragen.

Begleitpersonen dürfen nur nach Rücksprache in die Ordination mitkommen.

Vor der Anmeldung 30 Sekunden die Hände waschen und/oder desinfizieren.
Wartezeit möglichst außerhalb der Ordination verbringen.

Halten Sie 2 Meter Abstand zu anderen Patientinnen und Patienten.

Skip to content